#öpnv
Pressemeldungen

Grüne begrüßen Erhalt und Befestigung von Bushaltestelle

Bei den Haushaltsberatungen im November war der Antrag der Grünen, die Haltestelle Reuther Weg Süd barrierefrei auszubauen, noch durchgefallen. Diese Haltestelle sei nur „provisorisch“ und werde demnächst aufgelöst, beschied Bürgermeister Heinrich Süß der GRÜNEN Gemeinderätin Christiane Kolbet. Der Einstieg in den Bus erfolge dann an der neu errichteten Haltestelle Waldfriedhof.

Der weite Weg zum Bus
ÖPNV-Nutzer in den großen Wohngebieten Gerbersleite und Meisterweg/Siedlerstraße, die seit Jahren im Reuther Weg in den Bus ein- und aussteigen, wollten dies nicht hinnehmen. Ihr Fußweg zur nächsten Haltestelle Waldfriedhof oder Badweiher hätte künftig mehr als 800 Meter betragen. „Das ist eine Distanz, die den ÖPNV unattraktiv macht“, so die Grünen.

Ausbau der Haltestelle in 2021
Groß war daher die Freude, als 2. Bürgermeister Karlheinz Hertlein am Ende der Gemeinderatssitzung am 20. Januar mitteilte, dass das Landratsamt die Haltestelle beibehalten möchte und den Ausbau anregt. Dies werde, so Hertlein, zusammen mit der geplanten Neugestaltung des Festplatzes im Jahr 2021 erfolgen.

Einstweilen eine wassergebundene DeckschichtDamit die ÖPNV-Nutzer, darunter sehr viele Schulkinder, trockenen Fußes aus dem Bus aussteigen können, soll einstweilen eine wassergebundene Deckschicht an der Haltestelle aufgebracht werden. Die Haltestelle wird ebenfalls vergrößert und dafür die bisher vorhandene Ligusterhecke entfernt.